• 22.12.2015

    ORPA setzt auf geprüften Arbeitsschutz

    Die gesetzliche Unfallversicherung VBG hat dem Augsburger Personaldienstleister ORPA Gesellschaft für Planung,

    Die gesetzliche Unfallversicherung VBG hat dem Augsburger Personaldienstleister ORPA Gesellschaft für Planung, Montage und Zeitarbeit mbH zum zweiten Mal die Bescheinigung Arbeitsschutz mit System (AMS) verliehen. Das mittelständische Unternehmen mit Niederlassungen in Augsburg und Kaufbeuren hat sein Arbeitsschutz-Managementsystem erneut nach nationalen und internationalen Standards prüfen lassen und erfüllt weiterhin alle berufsgenossenschaftlichen Arbeitsschutzkriterien. Stefan Ortolf, Geschäftsführer der ORPA GmbH, nahm die AMS-Bescheinigung von Joachim Balke, Präventionsexperte aus der VBG-Bezirksverwaltung München, am Unternehmenssitz in Augsburg entgegen.

    „Mit der systematischen Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes haben wir die Arbeitssicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deutlich erhöht“, sagt Stefan Ortolf. „Die durchschnittliche Ausfallzeit durch Arbeitsunfälle ist in den letzten drei Jahren, seit der erstmaligen AMS-Begutachtung, um rund 60 Prozent zurückgegangen. “

    Ein wichtiges Element des Arbeits- und Gesundheitsschutzes der ORPA GmbH sind die Arbeitsplatzbesichtigungen vor Arbeitsaufnahme durch geschulte Disponenten in Verbindung mit den „Mitarbeiterselbstchecks“. Alle Beschäftigten, die eine neue Zeitarbeitsstelle antreten, bekommen genaue Informationen dazu, wie der Arbeitsschutz am neuen Arbeitsplatz aussehen soll. Mit dem Mitarbeiterselbstcheck überprüfen sie eigenverantwortlich nochmals ihren Arbeitsplatz und stoßen gegebenenfalls Verbesserungen an. So werden die Beschäftigten aktiv eingebunden und regelmäßig für das Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz sensibilisiert.

    „Ein geprüftes und bescheinigtes Arbeitsschutz-Managementsystem stellt einen echten Mehrwert für das Unternehmen dar“, führt Joachim Balke bei der Übergabe der AMS-Bescheinigung aus. „Es zeigt die Wertschätzung des Unternehmens für die Beschäftigten und steigert die Attraktivität für neue Bewerberinnen und Bewerber. Am Markt schafft es zudem einen echten Wettbewerbsvorteil, indem es das Unternehmen für Kundinnen und Kunden attraktiv macht.“